Kölle Alaaf mit VERA36 in der Lanxess Arena

Mit einer Kapazität von 20.000 Plätzen ist die Lanxess-Arena im Herzen von Köln eine von Europas größten und modernsten Mehrzweckhallen und ein bedeutender Veranstaltungsort. Sie steht für kulturelle Vielfalt und beherbergt eine Vielzahl von Veranstaltungen, die das Publikum aus nah und fern in ihren Bann ziehen. Von Konzerten mit internationalen Superstars über Sportwettkämpfe wie die Handball-EM oder Spiele der deutschen Eishockey Bundesliga bis hin zu TV-Unterhaltungsshows und Tagungen gibt es hier fast nichts, was nicht stattfinden kann.

Im Zentrum der Audio-Infrastruktur der Arena steht das unscheinbare, aber leistungsstarke VERA36-Lautsprechersystem, das Sprachverständlichkeit und Musikalität in der Arena geradezu revolutioniert hat. Das VERA36-System wurde als Teil eines Center-Beschallungskonzepts installiert und hat sich nahtlos in die Lanxess-Arena integriert, um die Audioqualität zu verbessern und den Besuchern ein unvergessliches Erlebnis zu bieten.

Eine dieser bemerkenswerten Veranstaltungen, bei denen die Fähigkeiten des Systems zum Tragen kommen, ist der Kölner Karneval, eine geschätzte Tradition, bei der die Arena mit Musik, Lachen und Freude pulsiert. Die Fähigkeit des VERA36-Systems, den Klang im gesamten Veranstaltungsort originalgetreu zu reproduzieren, hat Veranstaltungen wie den Kölner Karneval entscheidend verändert. Die so gerne vom Publikum mitgesungenen Liedtexte der Bands sind nun auf einmal klar verständlich - bis zur letzten Reihe. Von den traditionellen Bands wie den Höhnern, Räuber oder Bläck Fööss bis hin zu Darbietungen von Cat Ballou und Kasalla geben sich hier beim Karneval die Bands die Klinke in die Hand - an einem Abend spielen bis zu 20 verschiedene Acts. Hier wird jede Note klar und präzise wiedergegeben, was die Gesamtatmosphäre bereichert und das Publikum in die Festlichkeiten eintauchen lässt.

Hinter der unscheinbaren Fassade von VERA36 verbirgt sich eine Mischung aus innovativem Design und fortschrittlicher Technologie. Nicht weniger als sechs Lautsprecher arbeiten in einem gerade mal 70 cm breiten und 31 cm hohen Gehäuse. Zentrales Element ist das Mitteltonhorn, angetrieben von zwei 8" Konuslautsprechern. In dessen Zentrum sitzt coaxial die Mittelhochtoneinheit bestehend aus zwei 1,4" Kompressionstreibern und neu entwickeltem Waveformer. Der Low-Mid-Bereich wird ergänzt durch zwei 10" Langhub-Basschassis. Be­merkenswert dabei: Unterhalb 400 Hz arbeiten alle vier Konuslautsprecher gemeinsam und stellen so beeindruckende Reserven an Grundton und Punch bereit. Für ein präzise gerichtetes, kräftiges Low-End sorgt ein zentrales Sub-Array, bestehend aus sich zugewandten kardioiden VERA S33 Subwoofern. Als Fills dienen T24N.

Mit viel Liebe zum Detail bietet das VERA36-System eine konstante Abdeckung und gleichmäßige Schallverteilung in der gesamten Arena. Dadurch wird sichergestellt, dass jeder Sitzplatz, von der ersten bis zur letzten Reihe, ein optimales Klangerlebnis bietet. Was das VERA36-System auszeichnet, ist seine Anpassungsfähigkeit und Zuverlässigkeit. Das Design des speziell für die Arena entwickelten Riggings ermöglicht eine einfache Konfiguration für eine Vielzahl von Veranstaltungen mit unterschiedlichen Audioanforderungen und kann in Höhe und Neigung eingestellt werden. Keine andere Mehrzweckhalle bietet diese Flexibilität, die die Lanxess Arena zu einer zuverlässigen Wahl für Veranstaltungsorte macht, wo Vielseitigkeit der Schlüssel zu außergewöhnlichen Leistungen und Lösungen ist. Darüber hinaus gewährleistet die aus dem Touring-Alltag bekannte Langlebigkeit des VERA36-Systems, dass es den hohen Anforderungen von Live-Veranstaltungen standhält und Abend für Abend eine gleichbleibende Leistung liefert. Diese Zuverlässigkeit hat VERA36 das Vertrauen von Veranstaltern und Künstlern gleichermaßen eingebracht.